Dokumente - Dörpverein

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Dokumente

Das wars
Diese Ansichtskarte zeigt Aufnahmen aus der Zeit zwischen 1946 und 1953.

Der Hof Berghorn (Bild rechts unten) hat auf dem Bild einen kleinen Außenkamin (links neben dem Telegrafenmast). Dieser wurde erst (frühestens) 1946 für die Küche von Landarbeitern angebracht (*). Der Glockenturm ist die "alte Version", die 1952 oder 1953 durch den neuen Glockenturm (Nachfolgeversion einige Meter weiter, nicht der aktuelle Glockenturm) ersetzt wurde.

(*) Quelle: Bericht Hermine Berghorn, 7.11.16 

Man sieht auch, dass das Ehrendenkmal noch keine Gravurtafel auf der linken Seite trägt (Gefallene des 2. Weltkriegs). Im Hintergrund sieht man das alte Spritzenhaus der Feuerwehr, das heute nicht mehr existiert.

Das Haus Branning (Bild links oben) existiert so, wie hier abgebildet, auch nicht mehr, es ist am 14.5.1971 abgebrannt (**).

(**) Quelle: Jubiläumsschrift Freiw. Feuerwehr 1988.

nachgefragt: Andreas Schumann




Kannings Hof ("Inne Kuhlen") um 1910 bis 1920
Quelle: Wilhelm Lübkemann




Inge Witte, geb. Schröder, geb. 1938, schrieb um 1955
"Mein Heimatdorf einst und jetzt"
Quelle: Heinrich-Wilhelm Schröder

 

Konfirmationszeugnis von Heinrich Friedrich Christian Brüggemann
geboren am 5. Januar 1890
ausgestellt am 27. März 1904
in Nendorf von Pastor Bachmann

 

Weserhochwasser (Foto: Andreas Brümmer)

unten:
aus den Jahren ca. 1962/63
Quelle: Karsten Rubel

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü